Parkdienst Stgw 90

Schiessparkdienst am Sturmgewehr 90

Die Reinigung jeder Schusswaffe ist sehr wichtig: Einerseits gewährleistet sie die reibungslose Funktion und andererseits soll sie die Genauigkeit der Waffe erhalten. Falls allerdings "falsch" geputzt wird (und dies ist leider gerade im Jungschützenkurs oft der Fall) kann die Genauigkeit erheblich und vor allem für immer beeinträchtigt werden.
Hier der genaue Parkdienstablauf, wie er bei der Schützenmeister/Jungschützenleiter-Ausbildung empfohlen wird.

Ablauf
  1. Lauf 25mal mit der Drahtbürste und viel Fett durchbürsten.
  2. Gasrohr mit der grossen Bürste mit viel Fett durchbürsten.
  3. Patronenlager mit der Kupferbürste und Fett bürsten.
  4. Gasdüse mit Düsenreiniger reinigen (scharfe Kante).
  5. Gasstange mit Düsenreiniger putzen.
  6. Patronenlager und Lauf mit Putzlümpchen ausstossen.
  7. Gasrohr mit Gewerputzlappen reinigen.
  8. Verschlussgehäuse und Verschluss mit Lappen abwischen und leicht einfetten.
  9. Laufkontrolle mit dem Gewehrspiegel.
  10. Lauf und Patronenlager mit der Fettbürste einfetten.
  11. Düse, Gasrohr und Gasstange leicht einfetten.
  12. Überige Stahlteile leicht einfetten.
  13. Sturmgewehr montieren. Funktionkontrolle.
Wichtig:
  • Wird beim Bürsten des Laufes mit der Drahtbürste kein Fett verwendet, wird der Lauf zerkratzt, was die Genauigkeit erheblich und für immer beeinträchtigt!
  • Die Laufreinigung immer mit der Drahtbürste von hinten (Patronenlager) beginnen.
  • Immer mit der nötigen Putzstocklänge arbeiten.
  • Vor dem Schiessen Gewehr immer ausstossen.