Warum Schiessen?

Freizeit und Sport

Es stellt sich natürlich die Frage, warum jemand den Schiesssport betreibt anstatt z.B. Fussball zu spielen. Jeder Sport fordert vom Teilnehmer bestimmte Fähigkeiten und natürlich fasziniert die eine oder andere Sportart einen Menschen mehr oder eben weniger. Jeder Sportverein versucht natürlich auch, seine Sportart als das einzig Wahre und Richtige darzustellen, um möglichst viele Mitglieder zu werben, verständlicherweise.
Wollte man, objektiv betrachtet, alle seine Fähigkeiten trainieren und ausbauen, müsste man eine unendliche Fülle von Sportarten ausüben, was realistischerweise nicht möglich ist. Deshalb sucht man sich aus dem breiten Angebot das heraus, was einem am meisten zusagt. Der Schiesssport kann dabei durchaus einiges bieten.

Schiessen - eine Konzentrationssache

Schiessen ist vor allem eine Frage der Konzentrationsfähigkeit. Dieser Sport fördert das Zusammenspiel von "Aug' und Hand'", um maximale Präzision zu erreichen und diese möglichst oft zu wiederholen. Bei jeder Schussabgabe wird der Schütze von neuem gefordert. Er muss sich zudem den herrschenden Witterungsverhältnissen anpassen, da je nach Sonneneinstrahlung, Windeinfluss oder Regen die Trefferlage unterschiedlich ist. All diese Faktoren (und noch einige mehr) müssen zur Erlangung absoluter Genauigkeit berücksichtigt werden. Dies verlangt, wie schon gesagt, Konzentration und Anpassungsfähigkeit, sowie einen überaus wachen Geist, der alle Faktoren zu bewerten vermag.
Natürlich setzt eine gute Konzentrationsfähigkeit auch eine gute Gesundheit voraus. Jede Beeinträchtigung der Gesundheit spiegelt sich auch in den Schiessergebnissen wieder. Deshalb ist es unerlässlich, auch bei einem eigentlichen statischen Sport wie Schiessen im Schützenstand über gute Kondition und Kraft zu verfügen.

Schiessen im Jungschützenkurs

Natürlich setzt das Jungschützenwesen all diese Fähigkeiten nicht voraus. Je nach Fähigkeiten und persönlichen Fortschritten kann dann nach und nach das Training angepasst werden, wobei aber auch der Spass nie zu kurz kommen soll.